Aktuelles
       Termine
       filosofie
       d.i.y.
       poetry
       schoene neue welt
       ohren/augen
       Reviews
       online-ausgaben
       kontakt
       links
       merchandise
       impressum

logo
Fuck (c) - und die Alternative [click]
  logologo

Interview mit Moshe Zuckermann, Historiker an der Uni Tel Aviv.
erstellt am 30.12.2008 von Großmutter Federschwanz-Spitzhörnchen


Hier ein kleiner Auszug:
ND: Hierzulande sind laute "Bravo!"-Rufe und andere Kriegseuphorie aus dem "Israel-solidarischen" Lager (Antideutsche?) zu vernehmen. Was empfinden Sie als Israeli angesichts dieses deutschen Freudenstanzes?

Zuckermann: Den Ekel, den ich schon immer empfunden habe, wenn sich der furor teutonicus aus der Ferne am Opferleid von anderen ergötzt hat. Mit Israel-Solidarität hat das gar nichts zu tun. Unter gewandelten historischen Umständen werden sich diese Tanzfreudigen am Untergang von Juden genauso delektieren. Sie verkörpern all das, was man sich klischierterweise als Deutsche vorstellt - sie sind eben die deutschesten aller Deutschen.

und dazu bitte Tagesthemen vom 29.12.09 gucken:
Tom B. interviewt einen Nahostspezialisten und ist ganz perplex ob solch differenzierter Aussagen:
ab min. 09:30 Tagesthemen , wenig später gibts dann allerdings dazu den ordentlich "ausgewogenen" Kommentar vom Bayrischen Rundfunk.

[ Zurück ]



 

[ aponaut - Zeitung für kulturelle Entwicklung | e-mail | Internes ]