Aktuelles
       Termine
       filosofie
       d.i.y.
       poetry
       schoene neue welt
       ohren/augen
       Reviews
       online-ausgaben
       kontakt
       links
       merchandise
       impressum

logo
Fuck (c) - und die Alternative [click]
  logologo

Polizei wuetet im Jobcenter - ZAHLTAG verteidigen!
erstellt am 12.06.2009 von gro�mutter futziwolf


Nach einem erneuten Polizeiuebergriff in der ARGE Koeln gegen MitstreiterInnen der KEAs und der Kampagne Zahltag! will der ARGE-Chef Mueller-Starmann zukuenftig den Zutritt fuer Beistaende restriktiver handhaben. Eine Unterstuetzung des Zahltags der offenen Tueren ist am Montag 15. Juni um 9 Uhr deshalb umso wichtiger geworden. Kommt zahlreich!



Zwei Mitstreiter des ersten `Zahltag!` in K�ln im Oktober 2007 werden am Montag vor Gericht stehen. Ihnen wird vorgeworfen, den zweifelhaften Hausfrieden der ARGE K�ln gebrochen, sich Polizeibeamten widersetzt und diese dabei verletzt zu haben. Sie sind angeklagt.
Bei diesem ersten `Zahltag!` wurde erfolgreich durchgesetzt, dass das Foyer der ARGE am `Zahltag!` ein sozialer Ort ist: Ein Treffpunkt f�r gegenseitige Beratung und Begleitung beim Termin an der ARGE, ein Veranstaltungs- und Diskussionsort und Ausgangspunkt direkter Auseinandersetzungen im Kampf gegen HartzIV und die ARGE als Institution dessen Umsetzung.
Ohne Zweifel zielt dieser Kriminalisierungsversuch auf die Aktion `Zahltag!` als eine mittlerweile bundesweit verbreitete Form kollektiver Gegenwehr gegen die Entw�rdigung und Entrechtung an den ARGEn und anderen Orten sozialer Ausgrenzung. Wir beantworten diese Kriminalisierung mit einem `Zahltag der offenen T�ren`. Denn die ARGE und nicht irgendein Amtsgericht ist unser eigentlicher Ort der Auseinandersetzung. Ein �ffentliches Haus gew�hrt Einblicke in das unr�hmliche Unrechtswesen der ARGE. Wir verhandeln an diesem Tag, was sich hier t�glich hinter verschlossenen B�rot�ren abspielt: N�tigung, Erpressung, Diebstahl, unterlassene Hilfeleistung, Amtsanma�ung und dergleichen mehr.
Es ist zynisch und dumm, den gebrochenen �Hausfrieden� einer Institution wie der ARGE zu beklagen. Hier werden t�glich und massenhaft Existenzen und deren menschliche W�rde gebrochen. Br�chig ist l�ngst der soziale Frieden. Ihr �Hausfrieden� wird ihnen bald um die Ohren fliegen.
"Oui, ca va peter" � es wird knallen!

15. Juni 2009
9 Uhr `Zahltag der offenen T�ren` | ARGE K�ln, Luxemburger Str, 121
12 Uhr `Zahltag!` verteidigen! | Amtsgericht K�ln, Luxemburger Str.
(direkt neben der ARGE, Saal 247, Einchecken ab 11:30 Uhr)

Unsere Antwort auf ihre erneute Repression: `Zahltag!`The doors are open!
Kampagne �Zahltag!� & Agenturschluss, K�ln

Siehe auch: http://www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=13890
und
http://www.elo-forum.org/agenturschluss-aktionen/40630-%F6ln-arge-mitte-polizei-%FCtet-jobcenter-2.html#post430470
---

[ Zurück ]



 

[ aponaut - Zeitung für kulturelle Entwicklung | e-mail | Internes ]